Schlafland
 
 
 

Matratzenschutz und Komfort im Doppelpack, doch mit nur einem Unterbett

 

Es gibt Nächte, die es jedem erschweren endlich selig einschlafen zu können. Mal sind es die Gedanken, die ständig kreisen und mal sind es die kalten Füße, die sich wie Eiszapfen anfühlen. Schön für alle diejenigen, die das Bett mit einem Partner teilen und sich gegenseitig in den Schlaf wiegen können. Alle anderen sollten sich etwas einfallen lassen, um zumindest einen Kuscheleffekt zu erzielen. Gut, eine Wärmflasche oder eine Heizdecke wäre eine Option gegen die kalten Füße, aber es fehlt noch immer ein wenig für ein entspanntes Dahindämmern. In diesem Fall wäre ein gefülltes, verstepptes Unterbett genau das Richtige. Je nachdem, welchem Material Sie den Vorzug geben, kann zwischen Mikrofasern, Baumwolle und Schurwolle gewählt werden.

 

Die Matratze kommt auch nicht zu kurz

Ein verstepptes Unterbett, das dem Bett mehr Gemütlichkeit gibt, erfüllt außerdem einen guten Zweck. Denn ohne Schutz ist Ihre Matratze bald ein Herd für Allergene und schädlichen Keimen, die durch das Eindringen von Feuchtigkeit, Schmutz und Milben im Matratzenkern entstehen. Ein weiterer Grund, der Sie am Einschlafen hindern kann. Daher sollte eine Auflage perfekte Eigenschaften haben, die für ein sauberes Schlafklima sorgen. D. h., eine atmungsaktive wie pflegeleichte Struktur erweisen sich als optimal. Dies trifft sowohl auf ein Unterbett aus Mikrofasern als auch Baum- und Schurwolle zu. Alle drei Ausführungen  sind je nach Material bei 30, 60 und sogar bei 95 Grad waschbar. Die sorgsame Auswahl der Rohstoffe sowie die hochwertige Qualität bei der Verarbeitung tragen folglich zu Ihrem gesunden Schlaf bei.

 

Kein Verrutschen auf der Matratze

Es spielt keine Rolle für welches Unterbett Sie sich entscheiden, ein guter Sitz ist garantiert. Das Unterbett aus Mikrofasern hat eine dehnbare Spannumrandung, die Varianten Baum – und Schurwolle jeweils 4 Spanngummis über Eck, sodass mit ein paar Handgriffen die Matratze geschützt ist. Ein unterbett ist damit ein idealer Matratzenschutz. Rundum perfekt geschützt ist eine Matratze jedoch nur dann, wenn sie auch an der Unterseite von Verunreinigungen bewahrt wird. Daher sollten Sie idealerweise auch an eine rutschfeste Unterlage denken, die auf dem Lattenrost aufliegt, um Scheuerstellen und Stockflecken zu vermeiden. Langfristig gesehen ersparen Sie sich damit gesundheitliche Beeinträchtigungen und einen vorzeitigen Neukauf von Matratzen.


 

SEO Augsburg